23.10.2020, von K.-U. Gerke, Bilder H.-D. Mollenhauer

Ungewohnte Aktivitäten auf dem Stallberg

Unser erster Arbeitsdienst auf unserem neuen Übungsgelände war geprägt von Motivation und guter Laune.

In einem ersten Schritt haben wir begonnen, die vorhandenen Fahrwege freizuschneiden. Nachdem der Natur 18 Jahre freier Lauf gelassen wurde, sind an den Fahrwegrändern umfangreiche Baumpflegearbeiten notwendig. Auch für die angedachten Übungsstrecken muss Raum geschaffen werden. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Kettensägen kaum zur Ruhe kamen. Spaziergänger und Pilzsammler ausserhalb des Geländes dürften sich über die ungewohnte Geräuschkulisse gewundert haben.

Auch für Malu (der Hund) war es ein aufregender und spannender Tag.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: