Fahrzeuge des damaligen ABC Zuges THW OV Bremervörde (MTW)Der damaligen ABC Zug  THW OV Bremervörde hatte auch ein (Dekontaminationsmehrzweckfahrzeug)Auch der OV Bremervörde hatte so einen  (FukoW - Funkkommandowagen).Essen auf Räder gab es auch im OV Bremervörde. (Die Feldküche)

Fahrzeuge des damaligen ABC Zuges THW OV Bremervörde (MTW)

Der damaligen ABC Zug THW OV Bremervörde hatte auch ein (Dekontaminationsmehrzweckfahrzeug)

Auch der OV Bremervörde hatte so einen (FukoW - Funkkommandowagen).

Essen auf Räder gab es auch im OV Bremervörde. (Die Feldküche)

Der Alte Helfer vom THW

50 Jahre ehrenamtliches Engagement

Ein alter Helfer hat hiermit in einen kurzen Rückblick seine 50 Jahre im THW Revue passieren lassen.

Er begann seinen Dienst 1968, nach der Musterung zur Bundeswehr, beim Luftschutzhilfsdienst, Fachdienstzugehörigkeit LS-ABC-Dienst in der Einheit LS-AMB 7 (ABC Messbereitschaft 7) in Bremervörde. Diese ging später in das THW über. Im Jahr 1970 wurde er nach einigen Sprechfunkerlehrgängen aller Fachdienste und Gerätewartlehrgang in der Katastrophenschutzschule Bad Nenndorf, Sprechfunker im ABC Zug.

1973 machte er den „Ausbildungslehrgang I für Kraftfahrer (Spezial KFZ) auf Unimog-S-Fahrgestell“ und wurde Fahrer für den Unimog, das VEF (Vorrausendgiftungsfahrzeug) im ABZ Zug. .

1975 hat er an einen Sprechfunkerlehrgang der Fernmeldezentrale KatS des Landkreises Bremervörde teilgenommen, und wurde als Leiter der Fernmeldezentrale Landkreis eingesetzt, bis der Landkreis Bremervörde mit dem Landkreis Rotenburg/Wümme zusammengelegt wurde.

Im Jahr 1982 war er Kraftfahrer und Sprechfunker im ABC Zug, und war auch für die Material und Bekleidungskammer zuständig. 1983 wurde er mit dem Helferzeichen in Gold ausgezeichnet. Nach der Auflösung des OV Bremervörde 1989 wechselte er nach Kutenholz als Helfer.

2003 nach dem Elbe Hochwassereinsatz, wurde ihm die Einsatzmedaille Fluthilfe 2002 der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Vom Jahre 2006 bis jetzt ist er im Stab des OV Kutenholz als Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit berufen und wurde in Januar 2008 für 40 jährige Mitarbeit im THW und mit dem Helferzeichen in Gold mit Kranz ausgezeichnet. Seit 2015 gestaltet er auch die Homepage für den OV Kutenholz als Webmaster.

Wichtig in seinem Leben sind seine Frau, das THW und sein Haus mit Garten. Er steht nicht gern im Fokus, lieber hinter der Kamera.

Er sagte: „Ich bin sehr stolz darauf, ein kleines Zahnrad in diesem großen Getriebe sein zu dürfen, den viele kleine Zahnräder schaffen Großes“.

So ist er nun mal, der Alte Helfer vom THW.

⇐zurück