Stade, 20.05.2017, von Hans-D. Mollenhauer

Grundausbildungsprüfung im OV Stade

Über mehrere Monate hinweg machten sich die angehenden Einsatzkräfte mit der Technik des THW und den grundlegenden Anforderungen im Einsatz vertraut. Die Inhalte waren dabei ebenso vielfältig wie die Einsatzoptionen des THW: Vom richtigen Verhalten an der Einsatzstelle und der Erkundung des Einsatzortes über Erste Hilfe bis zum Ausleuchten einer Unglücksstelle und dem Retten verletzter Personen reichte das Spektrum.

Am vergangenen Samstag stand dann mit der Abschlussprüfung die letzte Herausforderung im Rahmen der Grundausbildung an.

13 Helferanwärter aus den Ortsverbänden Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Rotenburg, Stade, Uelzen und Kutenholz (Geschäftsführerbereich Buxtehude) waren angetreten, um ihr Wissen unter Beweis zu stellen

Zunächst mussten die Helferanwärterinnen und -anwärter in einem theoretischen Test 40 Fragen beantworten. Anschließend bewiesen sie an sechs verschiedenen Stationen, dass sie die THW-Technik auch in der Praxis beherrschen. Aufgaben waren dabei unter anderem das Anlegen der Persönlichen Schutzbekleidung, die Inbetriebnahme der Tauchpumpe, sowie der richtige Umgang mit Leitern, Aufbau der Beleuchtung, Anheben von Lasten mit der Hydropresse, Arbeiten mit Schere und Spreizer und auch Holz, Gestein und Metallbearbeitung wurde geprüft. 

Während der Prüfungen, die in Stade stattfand, achteten die Prüferinnen und Prüfer besonders darauf, dass alle Unfallverhütungsvorschriften eingehalten wurden, die bei späteren Einsätzen den Eigenschutz und damit die Sicherheit der Helferinnen und Helfer gewährleistet.

Die gesamte Prüfung zog sich dabei bis in die Nachmittagsstunden, bis alle Prüflinge alle Stationen absolvierten.  Am Ende stand fest, dass alle Prüflinge die Prüfungen bestanden hatten.

Der Ortsverband Kutenholz gratuliert seine frisch gebackenen Helfer

Jana Pape und Benjamin Dunker, die vorher in der Jugendgruppe waren, zur bestandenen Prüfung!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: